Immer wieder gibt es Diskussionen über den Draht beim Selberwickeln und ob die Fertigcoil viel besser ist. Und was ist mit dem Thema Mesh im Verdampfer. Fragen über Fragen und ich weiß jetzt schon in diesem Beitrag gibt es nicht die entgültige Antwort.

Draht ist angesagt

Erleuchtung beim Dampfen im ZuggefluesterNickel (NI200)

Mit dem Aufkommen temperaturgeregelter Akkuträger konnte Nickel seinen Einzug in die Dampferszene feiern. Die früheren E-Zigaretten mit regelbarer Temperatur waren ausschließlich auf Nickelcoils ausgelegt.  Bei Nickeldraht ist zu beachten, dass dieses Metall einen sehr niedrigen Widerstand hat. Die Drähte, die man verwenden kann, sind oft sehr dünn und weich. Das macht das Wickeln für Ungeübte zu einer echten Geduldsprobe. Nickelcoils sind meistens sehr niederohmig.

Titan

Titandraht kommt ebenfalls beim Dampfen mit variabler Temperatur zum Einsatz und war auch, in diesem Bereich, die erste Alternative zu Nickel. Titan besitzt einen deutlich höheren elektrischen Widerstand als Nickel, bei gleicher Drahtstärke. Dadurch ist es möglich Wicklungen mit höheren Ohmzahlen anzufertigen. Mittlerweile sind Titancoils auch als vorgefertigte Verdampferköpfe im Handel.

Edelstahl

Edelstahl ist hauptsächlich ein Thema im Bereich temperaturgeregeltes Dampfen, allerdings eher als Randerscheinung. Wenn von Edelstahl die Rede ist, geht es genauer gesagt um die Sorten V2A oder V4A. Das Material bietet den Vorteil, dass es sehr preisgünstig ist. Es wäre auch für das reguläre Dampfen verwendbar. Edelstahl konnte sich aber nie wirklich durchsetzen.

Werkzeug und Watte zum wickelnFertigcoil

Bei sogenannten Fertigcoil-Verdampfern befinden sich Coil incl. der Watte in einer Metallkapsel (Fertigcoil), die als Verdampferkammer fungiert. Diese Kapsel wird in den Verdampfer gesteckt oder geschraubt und es handelt sich dabei um ein regelmäßig zu wechselndes Ersatzteil, welches man einzeln oder im Set kaufen kann. Ist ein Coil verschlissen, zieht oder schraubt man ihn aus dem Verdampfer heraus und setzt einen neuen ein. Mehr muss man nicht tun.

Was kann ich persönlich dazu sagen?

Also ich nutze den Crown 3 und den MELO 3 mit Fertigcoils und bin damit super zufrieden. Es ist einfach toll, was da an Geschmack rüber kommt. Ob man dann den „nächsten Schritt“ gehen muss und Draht selbst wickeln muss, dass sollte jeder für sich entscheiden. Ich habe damit angefangen um meine Neugier zu befriedigen. Der Verdampfer, Fertigcoil, Draht und die Leistung bringen immer wieder neue Nuancen eines Liquids  hervor. Für mich haben beide Seiten Fertigcoil vs. Draht ihre Vor- und Nachteile. Und es gibt bestimmt Dampfer, die sagen mit dem Selbstwickeln beginnt das Dampfen erst so richtig. Das kann ich so nicht unterschreiben.

Was sagt Ihr denn zu dem Thema Fertigcoil vs. Draht?

Was Mesh betrifft, muss ich aktuell sagen, das ich damit noch keine Erfahrungen gemacht habe.

Euer Dampffrischling Stephan