Kanthal ist ein gebräuchlicher Draht, der von Dampfern zur Erstellung von Coils verwendet wird. Es gibt ihn als Runddraht, aber auch als Flachdraht in verschiedenen Stärken und Gebinden. Kanthal ist ein Markenname und bezieht sich daher nicht auf den Draht an sich. Die verschiedenen angebotenen Sorten – wie A, A1 und D – unterscheiden sich in der Zusammensetzung der Legierung: Sehr gebräuchlich ist zum Beispiel die Sorte Kanthal A1 Wickeldraht.

  • Kanthal A1 enthält 72,2 % Eisen, 22 % Chrom und 5,8 % Aluminium und ist für maximale Temperaturen von 1400 Grad Celsius geeignet.
  • Kanthal A enthält 72,7 % Eisen, 22 % Chrom und 5,3 % Aluminium und ist für maximale Temperaturen von 1350 Grad Celsius geeignet.
  • Kanthal D enthält 73,2 % Eisen, 22 % Chrom und 4,3 % Aluminium und ist für maximale Temperaturen von 1300 Grad Celsius geeignet.

Bei unterschiedlichen Temperaturen verändert Kanthal-Draht seinen Widerstand nur minimal, daher ist er nicht zum Temperaturdampfen geeignet. Somit findet er nur Verwendung beim Dampfen im Voltmodus und Wattmodus.